Unser Blog

Wir möchten mit dem Blog den Betrachtern unserer Webseite die Möglichkeit geben noch einiges mehr über Südafrika zu erfahren.

Berichte über unsere große Reise, Berichte über kleinere Ausflüge, Tagesausflüge von unserm Gästehaus Haus Perlenblick und auch die Gegend rund um Paarl werden hier beschrieben und bebildert.

Dieser Blog soll auch eine lebendigere Ergänzung zu unseren Themen Ausflüge und Tagestouren unserer Webseite sein und Lesern über eine längere Zeit unsere schöne Wahlheimat näher bringen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Verfolgen der Beiträge.

Alle die hier aufgeführten Ziele und Touren können Sie auch gern nach Anfrage mit Mahali Reisen als geführte Reisen unternehmen.

Mittwoch, 18. April 2018

Buntes Treiben im Bo- Kaap in Kapstadt


Bei fast jedem Ausflug nach Kapstadt besuchen wir mit unseren Gästen die Garnison zum 12.00 Uhr Mittagsschuss der Kanone. Im Anschluss daran fahren wir einige Straßenzüge durch das Malaienviertel, um die bunten Häuschen zu bewundern.

Viele Häuser im Bo-Kaap wurden und werden restauriert und wir nutzten einen Nachmittag, um uns zu Fuß die Gegend genauer anzusehen. Vor allem die nördliche Hälfte des Bo-Kaap's haben wir von der Garnison kommend nicht wirklich durchfahren und schon gar nicht zu Fuß erkundet. So machten wir es uns zur freudigen Aufgabe, dies jetzt nachzuholen.

Schön und interessant ist ein Besuch in diesem Wohnviertel. Mit einer völlig verrückten Parkmöglichkeit begann schon einmal der Besuch. Eingewiesen neben der roten Linie, rückwärts an ein stehendes Fahrzeug , was nie herauskäme, so wurden wir vom Parkwächter platziert. „Der wohnt hier, der fährt heute nicht weg“, so lautete seine Antwort auf meine besorgte Frage. Nun Gabi war mit und so unterdrückte ich es, ein andren Platz zu suchen. 

Wir machten viele Fotos und waren überwältigt vom Leben und Treiben in diesem Viertel. Junge Mädels mit bunten Haaren platzierten sich für Werbefotos, andere verkauften Dinge, die kein Mensch braucht aber den Verkäufern helfen, wieder andere kamen im VW Bus daher mit dem in Deutschland keiner mehr nur einen Meter fahren würde, die Händler hatten einen ähnlichen fahrbaren Untersatz wo der TÜV Angestellte einen Notfallkoffer brauchte. Es war schon ein Erlebnis auf jedem Meter durch die Straßen.

 Wieder machten wir ein Foto von einem schönen Haus, von einem, was grad restauriert wird und wir sprachen auch mit einem Mann vom Sportklub, der uns die Historie der Gebäude des Klubs und der Ruine daneben erzählte, hoch interessant, was man so nebenbei alles erfährt. Da gibt es bei unserem nächsten Besuch sicher viel Neues zu zeigen.
    
Ein Besuch in einem der Cafés oder im Restaurant "Biesmiellah" mit den Spezialitäten der kapmalaiischen Küche sollte dabei vielleicht in Erwägung gezogen werden.



Das Bo- Kaap in Kapstadt.

Die " Noon Gun" in der Garnison.

Punkt 12.00 Uhr wird die Kanone gezündet.

Das Malaienviertel zeigt sich bunt.

Schön restaurierte Häuser mit Liebe zum Detail.

Hier finden gerade Werbeaufnahmen statt.

Uns gefällt die Farbvielfalt dieses Stadtbezirkes gut.

Hier wartet noch eines auf bessere Zeiten.

Der Straßenhändler braucht dringend bessere Umsätze.

Was der TÜV wohl dazu sagen würde?

Die Werbedamen gehen nach Hause.

Alles ist bunt angestrichen, selbst der Vorbau.

Reich verzierte Häuser finden wir in einer anderen Straße.

Und noch eine Straße.

Selbst die Moscheen sind farbig.

Ein Gästehaus im Viertel.

Diese Moschee ist hellgrün gemacht.

Ein Flohmarkt findet gerade auf der Dachterrasse statt.

Prunkvoll verziertes Gebäude.

Gestreift mit Banane in der Mitte, warum nicht mal so?