Unser Blog

Wir möchten mit dem Blog den Betrachtern unserer Webseite die Möglichkeit geben noch einiges mehr über Südafrika zu erfahren.

Berichte über unsere große Reise, Berichte über kleinere Ausflüge, Tagesausflüge von unserm Gästehaus Haus Perlenblick und auch die Gegend rund um Paarl werden hier beschrieben und bebildert.

Dieser Blog soll auch eine lebendigere Ergänzung zu unseren Themen Ausflüge und Tagestouren unserer Webseite sein und Lesern über eine längere Zeit unsere schöne Wahlheimat näher bringen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Verfolgen der Beiträge.

Alle die hier aufgeführten Ziele und Touren können Sie auch gern nach Anfrage mit Mahali Reisen als geführte Reisen unternehmen.

Donnerstag, 28. April 2016

Cape Agulhas und Umgebung, Teil 1

Der südlichste Punkt des Afrikanischen Kontinentes war Ziel unserer Wochenendreise.

Wir waren schon oft als Tagesausflug von unserem Gästehaus aus am südlichsten Punkt des afrikanischen Kontinentes, zum obligatorischen Photo am Markstein, kannten aber die Umgebung von Cape Agulhas nicht weiter. Das wollten wir genauer erkunden.

Am Freitag gegen 10.30 Uhr starteten wir und nahmen eine Strecke durch das größte zusammenhängende Weinbaugebiet Südafrikas. Eine schöne Fahrt entlang der Blumen gesäumten Straßen umgeben von Weinhängen und Kakiplantagen.

Gegen 14.30 Uhr erreichten wir den Leuchtturm von L´Agulhas. Hier haben wir das Museum angeschaut und sind auf den Turm gestiegen. Es war ein fürchterlicher Sturm an diesem Tag, was uns aber nicht davon abhielt, auch vom Außenbereich Fotos von dem umliegenden Gebiet zu machen. Der Sturm tobte als ablandiger Wind und es war ein besonderes Schauspiel, wie sich die Wellen gegen den Sturm aufbäumten und die Gischt auf das Meer zurück geblasen wurde.

Anschließend fuhren wir zum „Südlichsten Punkt“, was man auch vom Leuchtturm aus zu Fuß erreichen kann, doch der Wind peitschte die Sandkörner um die Ohren, dass wir lieber gefahren sind. Hier machten wir noch einige Fotos und fuhren dann in unsere Unterkunft nach Suiderstrand im „Agulhas National Park“. 

Was wir bisher nicht wussten, wenige Kilometer entfernt vom Treffpunkt des Indischen und Atlantischen Ozeanes kann man ein Schiffswrack sehr nahe am Strand sehen.  Wir fuhren unmittelbar daran vorbei auf dem Weg zur Unterkunft.

Am Abend in L´Agulhas sind wir in das „Zuidste Kaap Restaurant“  gefahren. Dort gab es selbstverständlich den Fang des Tages und das war Silberfisch. Ein tolles Restaurant mit einer separaten Bar. Es war schön dort.


Sturmgepeitschte See mit ablandigem Wind

Der Leuchtturm von Cape Agulhas.

Diese Galionsfigur bewacht ihn.

Eine steile Treppe führt hinauf auf den Turm.

Reimar ist gleich oben.

Eine tolle Aussicht erwartet uns.

Man könnte glauben, das ist der südlichste Punkt.

Aber er befindet sich weiter in dieser Richtung.

Reimar hat sich die Technik genauer betrachtet.

Der Antrieb der Lampe von Nahem.

Es gibt viele Leuchttürme in Südafrika.

Der Weg zum Gemarkungsstein des südlichsten Punktes.

Wir sind da bei stürmischer See.

Wenige Kilometer weiter entdecken wir dieses Wrack von der Meisho Maru 38.

Das Feuer lodert im Zuidste Kaap Restaurant.

Mich erfreut ein Aquarium.

Heute gibt es Fisch,

trotz dieser Verlockungen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen